Inhaltsbereich:

Aktuelles

Delegationsreise nach Teheran: Minister zieht positives Fazit

Wirtschaftsminister Garrelt Duin bei Mammut Industries © Aslon Arfa

Der erste Iran-Besuch eines nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministers seit mehr als einem Jahrzehnt ist mit Unterzeichnung einer Kooperation bei der Erschließung eines Öl- und Gasfeldes zu Ende gegangen. Minister Duin zog ein positives Fazit der Delegationsreise: „Deutschland ist für Politik und Wirtschaft im Iran der bevorzugte Partner, das haben meine Gespräche mit Regierungsvertretern und Unternehmen gezeigt. Es gibt Grund zum Optimismus für die Wirtschaft in NRW. Es gibt aber auch Hemmnisse bei der Finanzierung und Absicherung von Geschäften, die die Bundesregierung lösen muss.“ In Gesprächen mit Industrie- und Energiepolitikern hatte Minister Duin, der von einer 100-köpfigen Wirtschaftsdelegation begleitet wurde, Interessen ausgelotet und eine Zusammenarbeit in den Bereichen Medizin- und Kunststofftechnik vereinbart.

Minister Duin reist nach Teheran

Wirtschaftsminister Garrelt Duin (l.) und Vize-Industrieminister Valiollah Afkhami © Aslon Arfa

Wirtschafts- und Energieminister Garrelt Duin ist mit Vertretern von rund 80 nordrhein-westfälischen Unternehmen und Experten der IHK Bielefeld zu einer dreitägigen Reise nach Teheran aufgebrochen. Dort trifft er hochrangige Wirtschaftsvertreter und führt politische Gespräche. „Im Iran herrscht Aufbruch-stimmung nach den Jahren der Sanktionen. Nordrhein-Westfalen und Iran sind in der Vergangenheit starke und vertrauensvolle Partner gewesen. An diese Tradition knüpfen wir mit unserer Delegationsreise an", so Minister Duin im Vorfeld des Besuchs.

Minister Duin trifft kolumbianischen Botschafter

Wirtschaftsminister Garrelt Duin (r.) und der kolumbianische Botschafter Juan Mayr Maldonado © MWEIMH NRW/ M. Sassenscheidt

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat den kolumbianischen Botschafter, Juan Mayr Maldonado, in Düsseldorf empfangen. Themen des Gesprächs waren unter anderem Kooperationsmöglichkeiten zwischen nordrhein-westfälischen und kolumbianischen Unternehmen, die Zusammenarbeit von Kolumbien und NRW in den Bereichen Forschung und Entwicklung, sowie bei der Entwicklung der Infrastruktur Kolumbiens und der Fortschritt im Friedensprozess. Die Gespräche knüpfen an die Südamerika-Reise von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Minister Duin im November 2015 an, bei der sie neben Chile auch Kolumbien besuchten.

NRW-Mittelstandsdialog in Minden

Wirtschaftsminister Garrelt Duin (r.) und Dr. Ralf Niermann, Landrat des Kreises Minden-Lübbecke, beim NRW-Mittelstandsdialog © MWEIMH NRW/ H.-P. Beyer

Rund 30 mittelständische Unter-nehmerinnen und Unternehmer folgten der Einladung von Wirtschaftsminister Garrelt Duin zum NRW-Mittelstandsdialog auf dem Campus der FH Bielefeld in Minden. Gemeinsam mit Dr. Ralf Niermann, Landrat des Kreises Minden-Lübbecke, Marianne Thomann-Stahl, Regierungspräsidentin des Bezirks Detmold, und Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzenden der NRW.BANK, stellte sich der Minister den Fragen und Anregungen aus der Unternehmerschaft des Kreises. Beherrschende Themen waren Bürokratieabbau, die Zukunft der Energieversorgung und die Verkehrsinfrastruktur. 

Aktiv für NRW

NRW70D 190px

NRW und Düsseldorf als Landeshauptstadt feiern 70. Geburtstag: Zu diesem Anlass öffnet das Wirtschaftsministerium seine Türen für die Öffentlichkeit und feiert den NRW-Tag 2016

breitband logo

Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht in diesem Jahr Regionen in NRW, um kommunale Breitbandgespräche zu führen. Informationen und Rückblicke finden Sie auf Breitband.NRW

Digitale Wirtschaft_Logo190px

Zum zweiten Mal hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin den Preis der Digitalen Wirtschaft an innovative Unternehmen und Startups verliehen. Die Gewinner, Fotos und Videos finden Sie auf Digitale Wirtschaft NRW

Logo EFRE 2014-2020

Strukturförderung: Rund 1,2 Milliarden Euro EU-Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) stehen NRW in der neuen Förderperiode 2014 bis 2020 zu Verfügung.
Hier geht es zu den Leitmarkt-Wettbewerben und Projektaufrufen

Open.NRW Logo

Ein neues Portal der Landesregierung bündelt offene Daten der Verwaltung und bietet den Bürgerinnen und Bürgern in NRW die Möglichkeit, sich an politischen Entscheidungen zu beteiligen Hier geht es zum Open.NRW-Portal

Social Media-Links:

twitter facebook

aktuelle Veranstaltungen

MWEIMH im Überblick:


© MWEIMH Nordrhein-Westfalen