M W E I M H

Inhaltsbereich:

Aktuelles

Minister Duin im phoenix-Interview zu Kohlekraftwerken

In "phoenix vor Ort" spricht Wirtschaftsminister Garrelt Duin über die Energiepolitik und Kohlekraftwerke in NRW. Minister Duin: "Wir wollen die Energiewende schaffen. Sicher, sauber und bezahlbar (...). Aber wir haben eben dafür Sorge zu tragen, dass auch der Strom im ganzen Jahr zur Verfügung steht, dass er auch bezahlbar bleibt. Und deswegen werden wir auch noch für einen ziemlich langen Zeitraum nicht auf die Braunkohleverstromung in Deutschland verzichten können."

Minister Duin beim NRW-Mittelstandsdialog im Kreis Euskirchen

Michael Stölting, Vorstand NRW Bank, Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Günter Rosenke, Landrat Euskirchen © MWEIMH NRW

Rund 30 mittelständische Unternehmer und Unternehmerinnen aus dem Kreis Euskirchen nutzten in Schleiden die Gelegenheit, mit Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Landrat Günter Rosenke über ihre individuellen Herausforderungen im betrieblichen Alltag zu diskutieren. Die Themenpalette reichte vom Lückenschluss der A 1 über Breitbandausbau, Fachkräftesicherung und Energieversorgung bis hin zu speziellen Fragen des Steuerrechts. Minister Duin: „Die mittelständischen Unternehmen im Kreis Euskirchen zeichnen sich durch besondere Flexibilität und Innovationskraft aus. Es gilt, sich dieser Stärken noch mehr bewusst zu werden und die Chancen für die Regionen und ihre Bürger besser zu erkennen.“

Spatenstich zum neuen Klimawindkanal-Zentrum

v.l.: Jörg Beyer, Geschäftsführer Bereich Produktentwicklung Ford-Werke GmbH, Barb Samardzich, Chief Operating Offiver Ford Europa, Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung Ford-Werke GmbH, Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Oberbürgermeister der Stadt Köln, Jürger Roters © Ford-Werke GmbH

Am Standort Köln-Merkenich errichtet Ford ein neues Klimawindkanal-Zentrum. Zum Spatenstich besuchte Wirtschaftsminister Garrelt Duin den Autobauer. Auf einer Fläche von 5.500 Quadratmetern entsteht ein Bau, der unter anderem Platz für zwei große Klimawindkanäle und vier weitere Testkammern bietet. Dort können künftig Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 km/h erreicht werden. Das neue System ermöglicht die Simulation von Schnee, Regen und Höhen von bis zu 5.200 Metern. Minister Duin: "Nach der Fertigstellung ist das Projekt ein leuchtendes Beispiel für die Qualität des Wirtschaftsstandortes Nordrhein-Westfalen im Allgemeinen und der Stadt Köln im Besonderen."

Erstmals Preis der Digitalen Wirtschaft verliehen

Im Rahmen des 5. Tages der Kommunikations- und Informationswirtschaft NRW in Bochum hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin den DWNRW-Award verliehen. Gewinner der Kategorie Startups ist das Kölner Unternehmen Quintly GmbH, die Vorwerk & Co. KG aus Wuppertal ist Sieger der Kategorie Mittelstand, als Großunternehmen bekam die RWE Vertrieb AG aus Dortmund den Award überreicht. Minister Duin: „Die Preisträger stehen für Innovation und Offenheit, den digitalen Wandel als Chance für die Zukunft zu sehen.“

DWNRW-Award: Video der Preisverleihung

Sie benötigen Javascript und Flash, um das Video zu sehen.
Ohne Javascript bzw. Flash Plugin können Sie den folgenden Video-Downloadlink benutzen.
Downloadlink (MP4, 54,46 MB)
  • "Niederlande sind unser größter Handelspartner"

    mehr
  • Kultur der Selbstständigkeit in NRW vorantreiben

    mehr
  • GRÜNDERPREIS NRW 2014: Das sind die Sieger

    mehr
  • Minister Duin überreicht Förderbescheid für Auguste Victoria

    mehr
  • Unternehmer aus Halver mit Verdienstkreuz 1. Klasse geehrt

    mehr
  • MEDICA: Weltgrößte Veranstaltung der Gesundheitswirtschaft

    mehr

Aktiv für NRW

Logo EFRE 2014-2020

Strukturförderung: Rund 1,2 Milliarden Euro EU-Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) stehen Nordrhein-Westfalen in der neuen Förderperiode von 2014 bis 2020 zu Verfügung
EFRE-Förderung für NRW

Digitale Wirtschaft_Logo190px

Die kreative und innovative Digitalszene in NRW mit der hier traditionell starken Industrie verknüpfen:
Digitale Wirtschaft NRW

Logo CSR neu 2014

Wettbewerbsfähigkeit stärken: Projektaufruf „Kompetenzzentren für verantwortungsvolle Unter-nehmensführung“ startet

Mehr zum Projektaufruf

Social Media-Links:

twitter twitter

aktuelle Veranstaltungen

MWEIMH im Überblick:


© MWEIMH Nordrhein-Westfalen