Inhaltsbereich:

Aktuelles

Girls' Day 2016 im Wirtschaftsministerium

Minister Duin mit den Teilnehmerinnen des Girls' Day 2016 © MWEIMH NRW/ Roberto Pfeil

Zum diesjährigen Girls' Day hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin Schülerinnen der Klassen sechs bis neun im Ministerium begrüßt. Die Teilnehmerinnen konnten eine Stunde lang Fragen an den Minister stellen. Im Anschluss stand eine Besichtigung des Landtags auf dem Programm, bevor es zum Landesbetrieb Mess- und Eichwesen ging. Dort informierten sich die Schülerinnen über die Arbeit der Einrichtung und technische Berufe. Der bundesweite Girls’ Day hat zum Ziel, Einblicke in Berufe zu geben, in denen Frauen unterrepräsentiert sind.

400 NRW-Unternehmen auf Hannover-Messe Industrie

Wirtschaftsminister Garrelt Duin (l.) auf der Hannover-Messe Industrie 2016 © MWEIMH NRW/ Vanessa Leissring

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat auch in diesem Jahr zahlreiche Aussteller auf der Hannover-Messe Industrie besucht. Unter dem Messemotto „Integrated Industry – Discover Solutions“ präsentieren Unternehmen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen ihre Angebote auf der weltweit bedeutendsten Leistungsschau der Industrie. Zentrales Thema sind digitale Steuerung und Vernetzung von Produktion und Dienstleistung. „400 Aussteller aus Nordrhein-Westfalen zeigen Vielfalt und Stärke der Industrie und der industrienahen Dienstleistungen, die unser Land zu einer der wichtigsten Wirtschaftsregionen Europas machen. Und noch etwas wird hier deutlich: Unsere Unternehmer und Wissenschaftler haben der vernetzten Industrie viel zu bieten“, so Minister Duin.

8. Ständehausgespräch in Düsseldorf

v.l.: Sven Afhüppe, Chefredakteur Handelsblatt, Frederik Lippert Senior Manager Unternehmenskommunikation der Vaillant Group, Prof. Dr. Franzisca Weder, Universität Klagenfurt/Österreich, Prof. Dr. Henning Rentz, Leiter Corporate Responsibility, RWE AG, Moderatorin Dr. Tanja Busse, Florian Nehm, Head of Corporate Sustainability & EU Affairs, Axel Springer SE, Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky © MWEIMH NRW/ Roberto Pfeil

CSR (Corporate Social Responsibility) in den Medien: Das war das Thema des 8. Ständehausgesprächs zur gesellschaft-lichen Verantwortung von Unternehmen. Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky stellte in seiner Eröffnungsrede fest, dass die Wirtschaftsberichterstattung die ökonomische Lage tendenziell negativer darstelle, als sie sei und komplexe Zusammenhänge vernachlässige. Als „good news“ habe es CSR in den Medien schwer. In einem Impulsreferat gab Prof. Dr. Franzisca Weder von der Universität Klagenfurt/ Österreich Anregungen für die anschließende Diskussion der Podiumsteilnehmer mit den rund 300 Gästen.

Minister Duin trifft Vorstandsvorsitzenden von Uniper

Wirtschaftsminister Garrelt Duin (r.) und Klaus Schäfer, Vorstandsvorsitzender von Uniper © MWEIMH NRW/ M. Sassenscheidt

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat sich mit dem Vorstandsvorsitzenden von Uniper, Klaus Schäfer, zu einem Gespräch in Düsseldorf getroffen. Nach der Umstrukturierung des Energiekonzerns E.ON ist Uniper seit Anfang 2016 für die konventionelle Stromerzeugung aus Wasser, Erdgas und Kohle und den globalen Energiehandel verantwortlich. Bei dem Treffen stellte Klaus Schäfer unter anderem die Geschäftsbereiche des Unternehmens vor. Auch Themen wie Energiespeicher und Sicherung der Energieversorgung waren Teil des Gesprächs.

Aktiv für NRW

breitband logo

Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht in diesem Jahr Regionen in NRW, um kommunale Breitbandgespräche zu führen. Informationen und Rückblicke finden Sie auf Breitband.NRW

Digitale Wirtschaft_Logo190px

Zum zweiten Mal hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin den Preis der Digitalen Wirtschaft an innovative Unternehmen und Startups verliehen. Die Gewinner, Fotos und Videos finden Sie auf Digitale Wirtschaft NRW

Logo EFRE 2014-2020

Strukturförderung: Rund 1,2 Milliarden Euro EU-Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) stehen NRW in der neuen Förderperiode 2014 bis 2020 zu Verfügung.
Hier geht es zu den Leitmarkt-Wettbewerben und Projektaufrufen

Open.NRW Logo

Ein neues Portal der Landesregierung bündelt offene Daten der Verwaltung und bietet den Bürgerinnen und Bürgern in NRW die Möglichkeit, sich an politischen Entscheidungen zu beteiligen Hier geht es zum Open.NRW-Portal

Logo CSR neu 2014

Erfahren Sie hier mehr über die Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

Social Media-Links:

twitter facebook

aktuelle Veranstaltungen

MWEIMH im Überblick:


© MWEIMH Nordrhein-Westfalen