Inhaltsbereich:

Aktuelles

Land fördert genossenschaftliches Breitbandprojekt

Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbands, und Wirtschaftsminister Garrelt Duin © MWEIMH NRW/Foto: Roberto Pfeil

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat dem Vorstandsvorsitzenden des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbands (RWGV), Ralf W. Barkey, einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 195.000 Euro überreicht. Die Landesmittel fließen in ein Projekt des RWGV zum Breitbandausbau in Nordrhein-Westfalen. Minister Duin: „Das Ziel einer flächendeckenden und schnellen Internetversorgung in NRW lässt sich umso eher erreichen, je mehr privatwirtschaftliches Engagement wir gewinnen können. Das Genossenschaftsmodell des RWGV ist dabei ein vielversprechender Ansatz. Von den Erkenntnissen können Kommunen und Unternehmen künftig stark profitieren.“

Minister Duin begrüßt US-Generalkonsul Michael R. Keller

Wirtschaftsminister Garrelt Duin (l.) und US-Generalkonsul Michael R. Keller © MWEIMH NRW/ M. Sassenscheidt

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat den neuen US-Generalkonsul Michael R. Keller im Wirtschaftsministerium empfangen. Generalkonsul Keller hat das Amt im August 2015 übernommen. Zuvor leitete er drei Jahre lang die Wirtschaftsabteilung der US-Botschaft in Paris. Bei einem Gespräch betonten beide die guten wirtschaftlichen Beziehungen zwischen NRW und den Vereinigten Staaten und tauschten sich außerdem über die gemeinsamen Herausforderungen und Chancen in einer zunehmend digitalisierten Wirtschaft aus. Ein Thema war auch die weltweite Flüchtlingskrise und deren Auswirkungen auf Deutschland. In der Rangliste der wichtigsten Bezugsländer Nordrhein-Westfalens belegten die Vereinigen Saaten 2015 Platz vier.

Modernisierungspakt für Deutschland 2025 vorgestellt

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat gemeinsam mit Wirtschaftsministern der Länder einen Modernisierungspakt für Deutschland 2025 vorgestellt. In dem Perspektivpapier haben der Bundeswirtschaftsminister und elf Landes-Wirtschaftsminister ihre Ideen und Impulse für folgende Bereiche zusammengefasst: Digitale Industriepolitik, Energiewende als Treiber Wirtschaftslicher Wettbewerbsfähigkeit, Arbeit, Integration und Qualifizierung, Investitionen in die Zukunft, Europäisierung und Internationalisierung.

Science College Overbach ist Ort des Fortschritts

v.l.: Minister Duin, Rusbeh Nawab, Leiter Science College Overbach, und Michael F. Bayer, Hauptgeschäftsführer IHK Aachen © Presse- und KulturBüros Schenk + Schenk

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat das Science College Overbach in Jülich für sein Bildungsprogramm „Let’s Do Science“ als „Ort des Fortschritts“ ausgezeichnet. Der außerschulische Lernort bietet unter anderem Workshops, Forscher-Camps und Ferienakademien an. Schwerpunkte sind die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Minister Duin: „Im Science College Overbach wird der MINT-Nachwuchs auf die Herausforderungen von morgen vorbereitet. Damit verbessert das Bildungszentrum nicht nur die Lern- und Berufschancen der jungen Menschen in unserem Land, sondern stärkt auch den Wirtschafts- und Technologiestandort NRW.“ Mit der Auszeichung „Ort des Fortschritts“ würdigt die Landesregierung Einrichtungen, die zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen.

Aktiv für NRW

breitband logo

Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht in diesem Jahr Regionen in NRW, um kommunale Breitbandgespräche zu führen. Informationen und Rückblicke finden Sie auf Breitband.NRW

Digitale Wirtschaft_Logo190px

Zum zweiten Mal hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin den Preis der Digitalen Wirtschaft an innovative Unternehmen und Startups verliehen. Die Gewinner, Fotos und Videos finden Sie auf Digitale Wirtschaft NRW

Logo EFRE 2014-2020

Strukturförderung: Rund 1,2 Milliarden Euro EU-Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) stehen NRW in der neuen Förderperiode 2014 bis 2020 zu Verfügung.
Hier geht es zu den Leitmarkt-Wettbewerben und Projektaufrufen

Open.NRW Logo

Ein neues Portal der Landesregierung bündelt offene Daten der Verwaltung und bietet den Bürgerinnen und Bürgern in NRW die Möglichkeit, sich an politischen Entscheidungen zu beteiligen Hier geht es zum Open.NRW-Portal

Logo CSR neu 2014

Erfahren Sie hier mehr über die Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

Social Media-Links:

twitter facebook

MWEIMH im Überblick:


© MWEIMH Nordrhein-Westfalen