M W E I M H

Inhaltsbereich:

Aktuelles

Erstmals Preis der Digitalen Wirtschaft verliehen

Im Rahmen des 5. Tages der Kommunikations- und Informationswirtschaft NRW in Bochum hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin den DWNRW-Award verliehen. Gewinner der Kategorie Startups ist das Kölner Unternehmen Quintly GmbH, die Vorwerk & Co. KG aus Wuppertal ist Sieger der Kategorie Mittelstand, als Großunternehmen bekam die RWE Vertrieb AG aus Dortmund den Award überreicht. Minister Duin: „Die Preisträger stehen für Innovation und Offenheit, den digitalen Wandel als Chance für die Zukunft zu sehen.“

DWNRW-Award: Video der Preisverleihung

Sie benötigen Javascript und Flash, um das Video zu sehen.
Ohne Javascript bzw. Flash Plugin können Sie den folgenden Video-Downloadlink benutzen.
Downloadlink (MP4, 54,46 MB)

"Niederlande sind unser größter Handelspartner"

Wirtschaftsminister Garrelt Duin überreichte den diesjährigen Deutsch-Niederländischen Wirtschaftspreis an Rob Peters (l.) vom Berliner Unternehmen Lautsprecher Teufel © DNHK

Im Borussia-Park in Mönchengladbach wird nicht nur Fußball gespielt: In dem Stadion fand das 5. Deutsch-Niederländische Wirtschaftsforum statt. Wirtschaftsminister Garrelt Duin: "Die Niederlande sind unser größter Handelspartner und Investor und daher im Rahmen der neuen Benelux-Strategie der Landesregierung sowie der Mittelstandsinitiative BeNeLux-NRW ein besonderes Schwerpunktland." Auf dem Forum überreichte Minister Duin den Deutsch-Niederländische Wirtschaftspreis 2014 der DNHK. Diesjähriger Sieger ist das Berliner Unternehmen Lautsprecher Teufel.

Kultur der Selbstständigkeit in NRW vorantreiben

Rundgang auf dem GRÜNDERGIPFEL: v.l. Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, Klaus Neuhaus, Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Kabarettist Eckart von Hirschhausen. © MWEIMH NRW/ Ralph Sondermann

2013 sind 73.835 Unternehmen in NRW gegründet worden – durchschnittlich 202 pro Tag. Für den Erfolg braucht es neben einer guten Idee vor allem eine solide Planung und Vorbereitung. Beim diesjährigen GRÜNDERGIPFEL NRW konnten sich Gründungsinteressierte, junge Unternehmer und Unternehmerinnen austauschen und von Experten beraten lassen. In seinem Impulsvortrag stellte der Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen die Frage „Wann macht Gründen glücklich?“. Wirtschaftsminister Garrelt Duin: „Mit Veranstaltungen wie dem GRÜNDERGIPFEL wollen wir den Gründergeist im Land fördern und die Kultur der Selbstständigkeit weiter vorantreiben.“

GRÜNDERPREIS NRW 2014: Das sind die Sieger

v.l..: Vortsandsvorsitzender NRW.BANK Klaus Neuhaus, Torben Calenberg, Geschäftsführer betriko GmbH, Silke Thomée, Ingenieurbüro Thomeé, Tim Kortüm, Inhaber Schürener Backparadies, Wirtschaftsminister Garrelt Duin © MWEIMH NRW/ Ralph Sondermann

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat den GRÜNDERPREIS NRW 2014 überreicht. Zehn junge und innovative Unternehmen waren nominiert, jetzt stehen die drei Sieger fest: Diplom-Ingenieurin Silke Thomée vom Ingenieurbüro Thomée aus Willich, Tim Kortüm, Inhaber des Schürener Backparadies aus Dortmund und Torben Calenberg, Geschäftsführer der betriko GmbH aus Kalletal. Er belegte den mit 10.000 Euro dotierten ersten Platz. Minister Duin: „Die drei Gewinner zeigen eindrucksvoll, wie vielseitig die Gründerszene in Nordrhein-Westfalen ist und wie viel Leistungsvermögen es hier gibt."

  • Minister Duin überreicht Förderbescheid für Auguste Victoria

    mehr
  • Unternehmer aus Halver mit Verdienstkreuz 1. Klasse geehrt

    mehr
  • MEDICA: Weltgrößte Veranstaltung der Gesundheitswirtschaft

    mehr
  • „Hybride Wertschöpfung im ZukunftsLAND“ wird gefördert

    mehr
  • Minister Duin zeichnet Design-Talente im Handwerk aus

    mehr
  • Meinungsumfrage: Hohes Gründungspotenzial in NRW

    mehr

Aktiv für NRW

Logo EFRE 2014-2020

Strukturförderung: Rund 1,2 Milliarden Euro EU-Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) stehen Nordrhein-Westfalen in der neuen Förderperiode von 2014 bis 2020 zu Verfügung
EFRE-Förderung für NRW

Digitale Wirtschaft_Logo190px

Die kreative und innovative Digitalszene in NRW mit der hier traditionell starken Industrie verknüpfen:
Digitale Wirtschaft NRW

Logo CSR neu 2014

Wettbewerbsfähigkeit stärken: Projektaufruf „Kompetenzzentren für verantwortungsvolle Unter-nehmensführung“ startet

Mehr zum Projektaufruf

Social Media-Links:

twitter twitter

aktuelle Veranstaltungen

MWEIMH im Überblick:


© MWEIMH Nordrhein-Westfalen